Donnerstag, 23. Juni 2011

Einblicke vorher & nachher

Wir laden euch nun ein, mal einen Blick in unseren Balduin, den Beduinen, zu werfen.

Wir haben ein Vorher und Nachher eingestellt, damit man mal sieht, wie mit wenigen Handgriffen ein völlig neues Wohngefühl entstehen kann.

Wir mögen es bunt, das Leben ist ja auch bunt! ;-)

So trafen die vorherrschenden Farben vom Polsterbezug und den dazu hervorragend passenden Übergardinen nicht wirklich unseren Geschmack.
Es sah zwar alles sehr stimmig aus, aber auch sehr konservativ und dafür fühlen wir uns doch noch zu jung. ;-)

Aber schaut selbst.

Das Ambiente vorher:

Links vom Eingang befindet sich die Rundecke, sie bietet viel Platz, so dass man bequem um dem Tisch herum sitzen kann. Beachtet die sehr dezenten Farben, die zeitlos Jahrtausende überdauern...




Hier die komfortable Küche. ;-)
Das war diesmal nicht ironisch gemeint!
Wer etwas Ahnung vom Campen hat, weiß, dass sich gerade hier die Spreu vom Weizen trennt.
Unter der Abdeckung versteckt liegt das Waschbecken und der Gasherd mit 3 Kochfeldern.
Mir gefällt sehr gut, dass es im Kochbereich nun ein Fenster gibt. Das hatte unser alter Tabby nicht.
Der Kühlschrank ist schön geräumig und lässt sich ebenfalls hervorragend sichern. Ein Knopfdruck genügt und die Tür geht nicht mehr auf.
Man darf es nur vor der Fahrt nicht vergessen, mein lieber Mann! :-D
Über dem Gasherd befindet sich ein Wrasenabzug und es sind genügend Schränkchen, mit ausreichendem Stauraum für alle Dinge des Kochalltags, vorhanden.



Links im Bild seht ihr die Durchreiche zum Schlafzimmer.
Praktisch, wenn wir morgens unseren Tee trinken.
Solange dieser noch heiß ist, können wir ihn dort abstellen.
Die Tagesdecke entspricht nicht unserem Geschmack und wurde ebenfalls aus dem Wohnwagen verbannt.
Rechts im Bild seht ihr schon den Eingang zum Bad.




Auf dem linken Teil des Bildes seht ihr die Toilette und die Dusche, auf dem rechten Teil des Bildes seht ihr das Waschbecken und ein kleines Schränkchen. Das Badezimmer ist so, wie es ist, völlig in Ordnung.
Es bedarf dort keine Umgestaltung.
Außerdem, wer hält sich schon lange im Badezimmer auf...*hüstel* :-D



Das Ambiente nachher: 

Nun seht ihr, wie wir die Innenansicht des Balduin mit wenig Aufwand unseren Augen angepasst haben.
Auf dem ersten Bild wurde die Rundsitzecke mit Überwürfen aus dem schwedischen Möbelhaus versehen, aber noch hängen die originalen Übergardinen! Das geht irgendwie garnicht!



Aber nun!
Mit den gelben Übergardinen, die wir schon im Tabby hatten, sieht alles doch schon viel freundlicher aus, oder nicht? Diese hat übrigens unsere liebe Freundin Elvira genäht und sie mussten nicht einmal geändert werden!
 


Im Gegensatz zu den Übergardinen im Bug des Beduinen.
Am Kopfende fehlen sie noch, da sie ja erst am letzten Wochenende von mir verlängert wurden und noch angebracht werden müssen.
Der Überwurf und die überdimensionalen Nackenrollen gab es vor 4 Jahren beim Schweden.
Die Bezüge für die Rollen hat ebenfalls unsere Freundin für uns genäht.
Was noch fehlt ist jetzt etwas Stoff über die Umrandung vom Bett, die noch den alten Bezug zeigt, der natürlich nun so gar nicht zum Rest passt. Aber da lasse ich mir noch was einfallen.
Da ich ja nun selbst im Nähfieber bin, ist dieses auch eine besondere Herausforderung! ;-)




Diese Läufer hatten wir im alten Tabby auch schon und die fröhlichen Farben passen toll zur gesamten Ausstattung. Außerdem schonen wir somit auch die originalen Böden des Wohnwagens, da die bunten Läufer leichter zu reinigen sind.


So, nun habt ihr einen kleinen Einblick in das Innenleben unseres Balduin, bekommen.
Wir fühlen uns ganz wohl darin.
So nach und nach wird sich sicher noch hier und da etwas verändern, aber im Großen und Ganzen ist es so schon perfekt.

Wir wünschen euch noch einen schönen Abend und schon jetzt ein schönes Wochenende.

Kommentare:

  1. Oh wie schön, so was hätt ich auch gern irgendwann noch mal in meinem Leben, jetzt wo die Kinder gross sind stell ich es mir stressfrei vor...wenn ich nur wüsste wohin mit dem Teil. Da begleite ich Euch lieber auf euren Fahrten per feed reeader

    AntwortenLöschen
  2. sehr schön, besonders die Durchreiche gefällt mir, da kann man sich weite Wege sparen.

    AntwortenLöschen
  3. toll so ein Gefährt! Ich träume auch davon eines Tages einen kleinen Bus zu besitzen, mit dem ich jederzeit losziehen kann.

    AntwortenLöschen